VMT-Servicetelefon 0361 19449
01.09.2018

Zwei neue MAN-Busse bald auf Linie


Der Fuhrpark des Jenaer Nahverkehrs hat eine Frischekur bekommen: In dieser Woche erreichten zwei neue MAN-Busse den Betriebshof in Burgau, um in den nächsten Tagen in den Linienbetrieb zu starten. Die Standard-Niederflurbusse mit einer Leistung von jeweils 320 PS, Automatikgetriebe sowie Temperierungsanlage für den Fahrgastraum sind besonders energieeffizient und bieten Platz für gut 80 Fahrgäste.

Die zwei Busse fahren im bekannten, dunkelblauen Nahverkehrs-Layout mit neuer Piktogramm-Welt und sind mit der benötigten Funk- sowie Abfertigungstechnik ausgerüstet.

Andreas Möller, Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs zur Neuanschaffung: „Umweltschutz, Sparsamkeit, Fahrgastkomfort – das alles ist uns wichtig. Unser Ziel ist, unseren Fahrgästen weiterhin eine umweltbewusste Alternative zum Individualverkehr zu bieten. Aber nicht nur Umweltschutz und Komfort spielen bei unserer Bus-Beschaffung eine zentrale Rollen, sondern auch die Sicherheit für unsere Fahrgäste und andere Verkehrsteilnehmer.“ Diese wird beispielsweise durch das elektronische Bremssystem EBS, mit dem die zwei Busse ausgestattet sind, deutlich erhöht. Darüber hinaus verfügen die Fahrzeuge sowohl über eine Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR), die ein Durchdrehen der Räder beim Anfahren unterbindet, als auch über ein Anti-Blockier-System (ABS).

Fahrgäste können 35 Sitz- und 48 Stehplätze nutzen. Desweiteren gibt es in jedem Bus einen Rollstuhlplatz und einen ergonomischen Fahrerarbeitsplatz. Außen finden sich Informationen zu Route und Liniennummer an den bekannten Stellen: An der Front und an der rechten Fahrzeugseite sind Ziel- und Liniennummer-Anzeige angebracht, links und am Heck nochmals die Nummer.

Die neuen Busse mit den Fahrzeugnummern 262 und 263 kommen im täglichen Linienverkehr in Jena zum Einsatz. Jedes dieser Fahrzeuge wird jährlich eine Fahrleistung von etwa 48.000 Kilometer erbringen.