VMT-Servicetelefon 0361 19449
  • Unternehmen
  • Presse
  • Detail
  • Nahverkehr startet Straßenbahn-Notbetrieb zwischen Stadtzentrum und Lobeda
09.02.2021

Nahverkehr startet Straßenbahn-Notbetrieb zwischen Stadtzentrum und Lobeda

Notbetrieb auf der Strecke zwischen dem Stadtzentrum und Lobeda. Der Busverkehr ruht weiterhin

Der Jenaer Nahverkehr startete heute (9.2.) gegen 4.30 Uhr Uhr einen Notbetrieb auf der Strecke zwischen dem Stadtzentrum und Lobeda (Paradiesbahnhof West - Sportforum - Burgaupark - Bf. Göschwitz - Lobeda West - Lobeda Ost).  

Damit ist z.B. die Erreichbarkeit des Universitätsklinikums in Jena-Lobeda per Straßenbahn sichergestellt. Das Räumungsfahrzeug des Jenaer Nahverkehrs wurde in der Nacht hauptsächlich auf dieser Strecke eingesetzt.

Der sichere Betrieb weiterer Straßenbahnlinien und Streckenabschnitte kann aufgrund der extremen Witterung aktuell noch nicht wieder aufgenommen werden.

Die JES hat einen Notbetrieb für die Linien 410, 450 und 460 eingerichtet. 

Sobald ein sicherer Busverkehr bei dieser Witterungslage möglich ist, wird der Jenaer Nahverkehr auch den Busverkehr schrittweise wieder aufnehmen. Dies wird im Tagesverlauf entschieden.

Hinweis: An den Anzeigen mit den Fahrgastinformationen an den Haltestellen kommt es aktuell zu fehlerhaften Darstellungen. An diesem technischen Fehler wird gearbeitet. Fahrgäste werden gebeten, diese Informationen zu ignorieren.