VMT-Servicetelefon 0361 19449

Rohbau der „Lichtbahn“ gestartet


Die Produktion der neuen Jenaer Lichtbahn im Herstellerwerk von Stadler im spanischen Valencia ist angelaufen. Für den Jenaer Nahverkehr ein bedeutender Schritt, schließlich steigen sie mit diesem Modell in die nächste Straßenbahngeneration ein. Erste Fotos aus der Produktionshalle zeigen nun die robusten Edelstahl-Gestelle beziehungsweise erste Wagenkastenteile, die am Ende zu einem Fahrzeug zusammengefügt werden. Die nächsten Schritte in der Montage: Ende Januar beginnt die Lackierung der ersten Wagenkastenteile und ab Februar startet bei den ersten von ihnen bereits der Innenausbau. Der Lichtbahn-Bau liegt damit im angesetzten Zeitplan.


Hintergrund: Die Beförderung von Fahrgästen gehört zum Kerngeschäft des Jenaer Nahverkehrs. Mit dem Investitionsvorhaben „Die Lichtbahn“ soll dieses gestärkt und gleichzeitig die Verkehrswende in Jena mitgestaltet werden. Inhalt des Projektes: In den kommenden Jahren wird die Generation der 33 GT6M-Niederflurstraßenbahnen durch neue Fahrzeuge des Typs Tramlink ersetzt. Hergestellt werden die Straßenbahnen von Stadler in Valencia/Spanien. Die ersten 24 Bahnen werden mit insgesamt 44,4 Millionen Euro von der EU (EFRE-Mittel) und mit Landesmitteln gefördert. Das erste Fahrzeug fährt voraussichtlich ab Mitte 2023 durch die Saalestadt.