VMT-Servicetelefon 0361 19449

Nach den Osterferien: Fahrplanänderungen im Saale-Holzland-Kreis


Pandemiebedingt musste die JES Verkehrsgesellschaft im Dezember 2021 auf einigen ihrer Bus-Linien Angebotskürzungen vornehmen. Diese können zum Schulstart nach den Osterferien, ab dem 25. April 2022, teilweise wieder zurückgenommen werden. Sämtliche Änderungen sind auf der Internet-Seite der JES in der Rubrik „Aktuelles“ ab sofort veröffentlicht.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Im Stadtverkehr Eisenberg (JES-Linie 401) wird montags bis freitags die Taktlücke um 14 Uhr wieder geschlossen. Die Stadtlinie verkehrt ab Samstag, dem 30. April 2022, auch wieder an allen Samstagen nach dem seit vielen Jahren gültigen Fahrplan.
  • Im Gleistal (JES-Linie 430) wird die Verbindung 11.55 Uhr „Jena, Busbahnhof – Bürgel“ wieder eingerichtet, die für Bürgerinnen und Bürger aus den bedienten Ortschaften vormittags eine wichtige Rückfahrmöglichkeit vom Einkaufsbummel in Jena darstellt.
  • Auf der Hauptlinie 460 wird die Abfahrt 18.49 Uhr ab Bahnhof Hermsdorf-Klosterlausnitz wieder durchgeführt und somit der 60-Minuten-Takt nach Eisenberg montags bis freitags hergestellt.
  • Auf den überwiegend im 120-Minuten-Takt bedienten JES-Linien 470 „Hermsdorf – Stadtroda und zurück“ und 472 „Jena – Hermsdorf und zurück“ werden an Schultagen zwei Taktlücken geschlossen: das Fahrtenpaar „Hermsdorf ab 16.22 Uhr“ nach Stadtroda (Linie 470) und in Gegenrichtung steht ebenso wieder im Fahrplan wie auch „Jena, Lobeda Ost ab 9.34 Uhr“ nach Hermsdorf (Linie 472) und zurück.
  • Für Fahrgäste, die im Freizeitverkehr mit der JES unterwegs sein wollen, ist die Wiedereinführung der Fahrten sonn- und feiertags auf der JES-Linie 450 bedeutsam: Zwischen Eisenberg und Crossen gibt es vier Buspaare, die in „Crossen, Bahnhof“ Anschluss von/zu den Zügen nach Leipzig haben.