VMT-Servicetelefon 0361 19449
26.04.2017

Kunst im Depot: Georg Thumbach „Ins Holz“


Auf Stella, Peter Halley und Rotraut folgt nun Georg Thumbach mit einer Kunstausstellung der Friedrich-Schiller-Universität im Alten Straßenbahndepot in Jena. Vom Samstag, 13. Mai, bis zum Sonntag 16. Juli 2017, werden ca. 25 großformatige Bilder und Skulpturen des deutschen Künstlers unter der Überschrift „Ins Holz“ zu sehen sein. Und wie der Titel bereits verrät: Alle Arbeiten kreisen um das Thema Wald und Holz.

 

Georg Thumbach (44) studierte an der Akademie der Bildenden Künste, München, war Meisterschüler von Ben Willikens und arbeitet seit Jahren im Wald, am Holz und mit Holz. Es heißt: Wenn er im Wald zeichnet, dann arbeitet er in rasanter Geschwindigkeit und mit höchster Anspannung. Und wenn er mit Grobspanplatten arbeitet, dann sind die Späne immer auch Bestandteil des Bildwerdungsprozesses. Er kann aus einem Stamm alle Jahresringe bis auf einen entfernen oder aus einem Holunder alles Holz bis auf die äußerste Schicht, dass man beim Durchschauen plötzlich glaubt, man schaue in ein Gefäßsystem. Seine großformatigen Zeichnungen zeigen die Undurchdringlichkeit des Waldes, das Dickicht steht vor dem Betrachter wie eine Wand und gleichzeitig wird man in die Tiefe des Bildes gezogen. Es sind keine idyllischen Waldbilder sondern heftige Zeichnungen, bei denen sich nichts zwischen das Motiv und den Künstler drängt.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

13. Mai 2017 bis 16. Juli 2017

Mittwoch bis Freitag, 14 bis 18 Uhr

Samstag und Sonntag, 12 bis18 Uhr

Vernissage: Freitag, 12. Mai 2017, 18 Uhr

 

Eintrittspreise:

Erwachsene 4 Euro, ermäßigter Eintritt 2 Euro (Schüler ab 14 Jahren, Studierende, Bundesfreiwilligendienstleistende und Rentner, Mitarbeiter der Jenoptik AG, der Sparkasse Jena-Saale-Holzland, der Jenaer Nahverkehr GmbH, der jenawohnen GmbH sowie für X-tra Kunden der Sparkasse und Abo-Kunden des Nahverkehrs)

 

Adresse:

Altes Straßenbahndepot

Dornburger Straße 17, 07743 Jena, Haltestelle Nordschule