VMT-Servicetelefon 0361 19449
19.10.2020

Jenaer E-Busse knacken 100.000 Kilometer-Marke

40.000 Liter Diesel und über 100 Tonnen CO2 eingespart

Der Jenaer Nahverkehr feiert ein besonderes Kilometerjubiläum: Seine drei vollelektrisch angetriebenen Stadtbusse haben am vergangenen Wochenende den ersten sechsstelligen Kilometer-Rekord eingefahren. Über 100.000 Kilometer haben die eCitaros zusammen in den vergangenen sieben Monaten zurückgelegt - klimafreundlich und nahezu geräuschlos.

Das E-Bus-Trio startete am 20. Februar 2020 in den Linienbetrieb. Insgesamt konnten durch den Einsatz der Busse seither 40.000 Liter Diesel eingespart werden; das entspricht der Vermeidung von etwa 106 Tonnen CO2. “Diese Zahlen sind schon imposant”, freut sich Andreas Möller, Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs. “Sie bestärken uns darin, mit den alternativen Antrieben auf dem richtigen Weg zu sein.”

Die Busse sind täglich auf der Bus-Linie 15 zwischen Westbahnhof und Rautal unterwegs. Um dies lückenlos zu gewährleisten, wurde am Westbahnhof und am Betriebshof je ein Schnellladesystem installiert sowie drei klassische Schnellladestationen auf dem Betriebshof Burgau.

 

Hintergrund

Die Busse entwickelte, fertigte und lieferte die EvoBus GmbH, ein Tochterunternehmen der Daimler AG. Zur Finanzierung des gesamten E-Vorhabens stellte das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz dem Jenaer Nahverkehr aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) einen Zuschuss in Höhe von 80 Prozent (2,22 Millionen Euro) zur Verfügung.