VMT-Servicetelefon 0361 19449
05.12.2017

Handy wird zum Fahrschein für den Nahverkehr


Vertriebsleiter Markus Würtz vom Jenaer Nahverkehr (rechts im Bild) präsentiert gemeinsam mit Christina Hentschel von den Stadtwerken Jena und Andreas Jung, dem Geschäftsführer der Agentur Kartinka, die neue Kampagne zum Handyticket.

Die App MeinJena zählt bereits mehr als 30.000 Downloads. Mit der neuen Version, die ab dem 10. Dezember in den App Stores erhältlich ist, könnten hunderte Downloads dazukommen. Denn: Die Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs in Jena können zukünftig für ihre Fahrten mit Bus oder Bahn das Handyticket über MeinJena nutzen. Diese neue Funktion ist ein weiterer Meilenstein bei der Optimierung der kostenfreien App der Stadtwerke Jena Gruppe, die den Einwohnern in der Saalestadt auf digitalem Wege das tägliche Leben erleichtern soll.

Wie funktioniert das Handyticket?

Das Handyticket kann direkt in der App Mein Jena erworben werden. Es gibt Einzelfahrten, 4-Fahrtenkarten und Tageskarten. Die Tickets sind vom Startbildschirm aus ohne Umweg erreichbar. Einfach anklicken, betätigen und schon kann die Fahrt im CityTarif Jena starten.

Voraussetzung ist die Registrierung in der App MeinJena und ein Konto bei HandyTicket Deutschland. Wer noch kein Konto bei Handyticket Deutschland hat, kann das mit wenigen Klicks von der App MeinJena aus erledigen. Weiterhin kann für den Nutzer aus der App heraus seine persönlichen Daten bei HandyTicket Deutschland aufrufen und jederzeit anpassen.

Was ist noch neu bei der App?

Zur besseren Fahrtenplanung aller Fahrer eines Elektroautos wurde mit dem Update die App um eine Google Maps Karte erweitert. Sie zeigt ab sofort jede Elektro-Ladestation in Jena mit allen wichtigen Angaben für eine Stromtankung an, wie Belegung, Freigabe, Ort und natürlich Steckertyp. Außerdem ist die App aktualisiert für das Super Retina Display des iPhone X.

Weitere Informationen gibt es unter www.meinjena.de