VMT-Servicetelefon 0361 19449
30.11.2017

Einweihung der Photovoltaikanlage auf der Fahrzeughalle


Vorbild sein. Umweltfreundlich sein. Kurz: attraktiv und grün sein.

Diesem Anspruch möchte der Jenaer Nahverkehr noch näher kommen und investiert deshalb nicht nur in eine umweltfreundliche Fahrzeugflotte, sondern auch innerhalb des Unternehmens in energiesparende Maßnahmen. Ein wichtiger Meilenstein dabei ist die Installation einer Solaranlage auf dem Dach der Fahrzeughalle. Am heutigen Donnerstag, 30. November, wurde die Photovoltaikanlage zusammen mit Umweltministerin Anja Siegesmund, dem Jenaer Oberbürgermeister Albrecht Schröter und dem Stadtentwicklungsdezernenten Denis Peisker feierlich eingeweiht.

Auf zusammen etwa 1.200 Quadratmetern wird zukünftig eine Spitzenleistung von insgesamt 200 Kilowatt peak erzeugt. Das entspricht einer Jahresarbeit von 168.000 Kilowattstunden Strom – genauso viel wie etwa 90 Haushalte im Jahr verbrauchen. Damit können zukünftig rund 15 Prozent des Betriebsstrombedarfs, zum Beispiel für die Werkstätten, die Waschanlage und die Fahrzeugabstellhallen, selbst abgedeckt werden.

Errichtet wurde die Solaranlage in weniger als zwei Monaten von dem Unternehmen MHB Montage im Auftrag der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck. Das Vorhaben mit einer Gesamtinvestition von gerundet 250.000 Euro wird vom Freistaat Thüringen mit 50.000 Euro über das Programm „Solar Invest“ gefördert.