VMT-Servicetelefon 0361 19449

Ihre Fragen - unsere Antworten

Ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Bus und Bahn Pflicht?

Ja. Die Stadt Jena hat mit einer Allgemeinverfügung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab dem 6. April 2020 in den Bussen und Bahnen zur Pflicht gemacht. Sie müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, sobald Sie in unsere Busse oder Bahnen einsteigen.

Ich habe keinen Mund-Nasen-Schutz dabei. Stellen Sie in einem solchen Fall in den Fahrzeugen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung?

Nein. Wir verfügen über keine Reserven an Mund-Nasen-Schutz. Jeder ist persönlich verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz im ÖPNV in Jena zu tragen. Wir als Verkehrsunternehmen sind weiterhin für Sie da und bringen Sie jederzeit zu Ihrem Ziel. Bitte bringen Sie dafür den Mund-Nasen-Schutz mit und halten Sie sich an die Allgemeinverfügung der Stadt Jena.

Warum tragen die Fahrerinnen und Fahrer keinen Mund-Nasen-Schutz?

Die Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz erfasst nicht unser Fahrpersonal während des Führens von Fahrzeugen. Durch Vorsichtsmaßnahmen wie der gewährleistete Mindestabstand zu den Fahrgästen wird für das Fahrpersonal das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus minimiert.

Fragen und Antworten zum Tragen der Nasen-Mund-Bedeckung finden Sie auf der Internetseite der Stadt Jena

Erhalte ich eine Erstattung/kann ich mein Abo zurückgeben, weil ich den Nahverkehr zurzeit nicht nutzen kann/will/darf?

Eine (Teil-)Erstattung des Abos ist leider nicht möglich. Wenn Sie Ihr Abo nicht nutzen können oder wollen, haben Sie die Möglichkeit, es zu kündigen (eine Kündigung bis zum 10. des Monats wird zum Monatsende wirksam). Bitte bedenken Sie bei einer Kündigungsabsicht auch, dass Sie dann für Ihre Fahrten jeweils Fahrausweise am Automaten erwerben müssen.

Beim Halt der Busse öffnen sich nur die hinteren Türen. Die vordere bleibt geschlossen. Warum ist das so?

Die vordere Tür bei den Bussen bleibt geschlossen, um einen Mindestabstand zwischen den Fahrgästen und unserem Fahrpersonal zu garantieren. Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen die Hust- und Niesregeln, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Corona-Virus. Auch wenn wir das Virus nicht akut bekämpfen können, wollen wir doch dazu beitragen, seine Verbreitung zu minimieren.

Das Servicecenter des Jenaer Nahverkehrs ist geschlossen. Wo kann ich nun meine Monatskarte kaufen?

Für den Kauf von Monatskarten nutzen Sie bitte die Automaten an den Haltestellen sowie in den Bussen und Straßenbahnen. Beachten Sie dabei, dass Fahrkarten, die Sie in den Fahrzeugen kaufen, sofort gültig sind. 

Einzelfahrscheine, 4-Fahrtenkarten, Tages- und Gruppentageskarten können Sie darüber hinaus digital über die App MeinJena erwerben.  

Und so funktioniert es: 

  • Laden Sie die App MeinJena im AppStore oder GooglePlay-Store herunter
  • Melden Sie sich bei der App MeinJena mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. 
  • Registrieren Sie sich einmalig bei Handyticket Deutschland (Daten eingeben, Bezahlart wählen, bestätigen) und verknüpfen Sie HandyTicket Deutschland mit der App MeinJena. 
  • Kaufen Sie jetzt Ihr Ticket in der App MeinJena - einfach, bequem und schnell. 
  • Wichtig: Zeigen Sie bei einer Ticketkontrolle das Handyticket auf Ihrem Smartphone und das für die Buchung verwendete Kontrollmedium (Personalausweis, EU-Reisepass, Kreditkarte). 

Ich habe eine Jenabonus-Karte. Wo erhalte ich während der Schließzeit meine Fahrscheine?

Betroffene kaufen sich bitte Fahrscheine zum regulären Preis am Automaten und heben diese auf. Sobald das Servicecenter wieder geöffnet hat, erstatten wir Ihnen unkompliziert den Differenzbetrag. Dazu kommen Sie mit Ihrem Fahrschein (Monatskarte, Schülermonatskarte oder zwei 4-Fahrtenkarten) und der Jenabonus-Karte ins Servicecenter des Nahverkehrs.

Muss ich als Fahrgast die Taster zum Öffnen der Türen in Bus und Bahn drücken?

Ab sofort halten alle Fahrzeuge des Jenaer Nahverkehrs und der JES Verkehrsgesellschaft an allen Haltestellen. Fahrgäste müssen ihren Haltewunsch nicht per Knopfdruck vor der Haltestelle bekanntgeben. 

Zudem öffnen sich die Türen der meisten Busse und aller Straßenbahnen automatisch. Eine Ausnahme sind die hinteren Türen an unseren 3-türigen Gelenkbussen. 

Das städtische Fundbüro ist geschlossen. Was passiert mit meinen Sachen, die ich im Fahrzeug verloren oder vergessen habe?

Alle Fundsachen werden gesammelt und an das städtische Fundbüro übergeben, wenn dieses wieder geöffnet hat.

Haben Sie persönliche Dokumente wie Personalausweis, Führerschein, Kreditkarte, Schlüssel oder Handy verloren, rufen Sie bitte die Telefonnummer 03641 414 354 an. 

Aufgrund der Schließung der Universität/Hochschule kann ich meine Thoska für das Sommersemester 2020 nicht validieren lassen. Die Fahrtberechtigung ist also nicht hinterlegt. Was nun?

Die für das Wintersemester 2019/2020 validierte Thoska gilt zusammen mit der Immatrikulations-/Studienbescheinigung für das Sommersemester 2020 in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis bis zum 4. Mai 2020 weiter als Fahrtberechtigung.