VMT-Servicetelefon 0361 19449
23.10.2019

Die Monitore bleiben dunkel

Fahrplaninformationssysteme an vier Haltestellen zerstört

Zerstörte Fahrplaninformationstafel des Jenaer Nahverkehrs an der Haltestelle Göschwitz – Bahnhof. © Stadtwerke Jena/ATa

Insgesamt vier Fahrplaninformationstafeln im Liniennetz des Jenaer Nahverkehrs wurden in diesem Monat mutwillig zerstört. Aus diesem Grund erhalten Fahrgäste an den Haltestellen Bahnhof Göschwitz, Emil-Wölk-Straße, Lobeda-West und Lobeda seit der vergangenen Woche keine elektronischen Fahrplanzeiten und weitere Informationen zu den Linien angezeigt. Die Fahrplaninformationstafel an der Haltestelle Lobeda ist erst seit dem 10. Oktober wieder in Betrieb gewesen, nachdem bereits ein vorangegangener Vandalismusschaden behoben werden musste. Nun ist sie ein weiteres Mal zerstört. Alle Schäden sind polizeilich registriert.

Momentan werden die Schäden vom Verkehrsunternehmen aufgenommen und bearbeitet. Die Reparaturkosten betragen allein für eine dieser Anzeigetafeln mehrere tausend Euro. Zudem ist es schwierig, für die in die Jahre gekommene Technik Ersatzteile zu bekommen.

Der Jenaer Nahverkehr bittet seine Fahrgäste um Verständnis, dass vorübergehend an diesen Haltestellen nicht der gewohnte Auskunftsservice angeboten werden kann. Auskünfte erhalten Fahrgäste am VMT-Servicetelefon unter 0361 19449 und auf unseren Internetseiten.