VMT-Servicetelefon 0361 19449
  • Unternehmen
  • Presse
  • Detail
  • Besser verbunden: Neue Fahrradabstellplätze an zehn Haltestellen

Besser verbunden: Neue Fahrradabstellplätze an zehn Haltestellen


Mit neuen Fahrradabstellanlagen wurden in den vergangenen Wochen zehn wichtige Straßenbahn- und Bushaltestellen in Jena ausgestattet. Die Einweihung erfolgte heute (22. September) durch Bürgermeister Christian Gerlitz im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität. Errichtet wurden die insgesamt 66 Fahrradbügel im Auftrag der Stadt Jena durch den Kommunalservice Jena. Zur Finanzierung wurde das Klimaschutzsonderprogramm des Thüringer Umweltministeriums genutzt.

„Die Installation der Fahrradabstellbügel wird es unseren Fahrgästen erleichtern, die letzte Meile von der Haltestelle bis zur Haustür mit dem Fahrrad zurückzulegen und den umweltschonenden öffentlichen Nahverkehr noch stärker zu nutzen“, sagte Andreas Möller, Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs. „Durch sichere Rad-Abstellplätze in direkter Nähe zur Haltestelle ermöglichen wir den komfortablen Wechsel zwischen den Verkehrsmitteln des Umweltverbundes und machen Bus und Bahnfahren in Jena noch attraktiver.“ Gemeinsam mit der Stadt habe der Jenaer Nahverkehr jene Standorte für die Abstellbügel ausgewählt, an denen bereits ein erkennbarer Bedarf vorhanden war. „Das oft beobachtete ‚wilde Abstellen‘, das mit Behinderungen, Beschädigungen oder sogar Diebstählen einhergeht, hat damit hoffentlich ein Ende.“

An folgenden Haltestellen befinden sich die neuen Fahrradabstellbügel:

  • Lobeda Ost (Endhaltestelle Straßenbahn)
  • Winzerla (Endhaltestelle Straßenbahn)
  • E.-Simsek-Platz (Straßenbahnhaltestelle stadteinwärts)
  • Lobeda (Straßenbahnhaltestelle)
  • Sportforum (Straßenbahnhaltestelle)
  • Jenaertal (Straßenbahnhaltestelle)
  • Ziegenhainer Tal (Endhaltestelle Bus)
  • Mühltal (Endhaltestelle Bus)
  • Jenzigweg (Straßenbahnhaltestelle)
  • Jena Ost (Endhaltestelle Straßenbahn)