VMT-Servicetelefon 0361 19449
26.08.2021

2.500 Kilometer mit dem E-Roller quer durch Deutschland

Deutschlandtour macht Station beim Jenaer Nahverkehr

Mit 45 Kilometern die Stunde rollte am heutigen Donnerstag ein buntes Elektroroller-Duo aus Bochum auf den Betriebshof des Jenaer Nahverkehrs ein. Knapp 2.500 Kilometer quer durch Deutschland fahren - und das alles mit dem Elektroroller - dieses Ziel hatten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Labors für Nachhaltigkeit in der Technik an der Hochschule Bochum gemeinsam mit Studierenden der Projektstudie BObby Sharing gesetzt. Da durfte ein Besuch in der Stadt mit dem Elektroroller evita des Jenaer Nahverkehrs natürlich nicht fehlen. 

“Wir befinden uns gerade sozusagen in der Halbzeit”, sagt Alina Dicke, wissenschaftliche Hilfskraft der Hochschule Bochum und einer der Elektroroller-Fahrer der Deutschlandtour. Dabei stecke man sich recht sportliche Etappen von etwa 150 Kilometern am Tag, die man an einem Stück hinter sich lassen möchte. Und bisher gab es mit den Elektrorollern von Kumpan, zu welchem auch der evita-Roller des Jenaer Nahverkehrs gehört, keine größeren Zwischenfälle.  

Auf dem Betriebshof tauschten sich Vertreterinnen und Vertreter des Jenaer Nahverkehrs und der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck mit dem Team der Deutschlandtour über Themen wie Ladeinfrastruktur, Alltagstauglichkeit und Beschleunigung der Verkehrswende aus. 

Noch bis September fährt das Team aus Bochum durch Deutschland, um sich in weiteren Städten über die Nachhaltigkeit von Sharingkonzepten auszutauschen. Mehr zum Projekt finden Sie hier.