VMT-Servicetelefon 0361 19449
05.11.2020

Zusammen kommen wir weiter - der Verkehrsverbund Mittelthüringen wächst


Der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) bietet seinen Fahrgästen ab 13. Dezember die Möglichkeit, mit einem Ticket über die alten Verbundgrenzen hinaus zu fahren. Der VMT wächst. Hinzu kommen die Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla-Kreis, sowie die Verkehrsunternehmen KomBus GmbH und Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn.

Ab diesem Zeitpunkt gilt der VMT Tarif über das Erweiterungsgebiet hinaus auch auf den Eisenbahnstrecken nach Eisenach, Sömmerda, Bad Kösen und Arnstadt – Bad Blankenburg – Saalfeld sowie Saalfeld – Neustadt/Orla – Triptis – Gera, Saalfeld - Blankenstein, Pößneck – Orlamünde und Probstzella - Saalfeld – Jena und Rottenbach – Katzhütte.

„Für viele Menschen in Saalfeld-Rudolstadt und im Saale-Orla-Kreis wird die Fahrt zur Arbeit einfacher und günstiger. Die Schönheiten der beiden Landkreise laden zu Ausflügen mit Bus und Bahn ein. Das eine oder andere Auto wird künftig stehen bleiben können. Heute ist ein guter Tag für unsere Fahrgäste und für die Umwelt. Wir danken dem Freistaat Thüringen, den beiden Landkreisen und den Verkehrsbetrieben für die großartige Unterstützung.“, so Christoph Heuing, Geschäftsführer des VMT.

„Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Verbundstrukturen des VMT mit dem Ziel eines landesweiten Verkehrsverbunds zu erweitern. An der Umsetzung dieser Ziele hat die Landesregierung stets gearbeitet und fördert dies entsprechend. Mit der unterzeichneten Verbunderweiterung um die Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla-Kreis sind wir diesem Ziel einen großen Schritt nähergekommen“, so die Staatssekretärin für Infrastruktur Susanna Karawanskij.

Vorteile für viele

Von der Erweiterung des VMT in den Süden profitieren nicht nur Pendler, sondern auch Touristen. So sind die zwei Landkreise bekannt für verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie die Saalfelder Feengrotten und die großen Stauseen, die nun problemlos mit dem VMT Ticket erkundet werden können. Die Verbunderweiterung schafft somit weitere attraktive Alternativen zur Fahrt mit dem eigenen Auto.

Insgesamt hat der VMT das Ziel, den regionalen Nahverkehr als einfache, umweltfreundliche und preiswerte Mobilitätslösung anzubieten. Daran arbeiten wir weiterhin gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und Aufgabenträgern.

Weiterführende Informationen unter www.vmt-thueringen.de