VMT-Servicetelefon 0361 19449

Wir sind dabei zum "Autofreien Tag" in Jena


Drei leidenschaftliche E-Roller-Fahrer stellen sich am „Autofreien Tag“ der evita-Challenge. Wer das sein wird, entscheidet der Lostopf. © Stadtwerke Jena; J. Scheere

Drei leidenschaftliche E-Roller-Fahrer stellen sich am „Autofreien Tag“ der evita-Challenge. Wer das sein wird, entscheidet der Lostopf. © Stadtwerke Jena; J. Scheere

Der Jenaer Nahverkehr beteiligt sich in diesem Jahr mit insgesamt fünf verschiedenen Aktionen am „Autofreien Tag“ in der Saalestadt. So informieren Experten am Sonntag, den 10. Oktober 2021, von 11 bis 16 Uhr, auf dem Eichplatz über das Projekt „Die Lichtbahn“, das Straßenbahnbeschaffungsprojekt des Verkehrsunternehmens. Für Kinder steht ein Bus für die Verkehrsschule bereit. E-Roller-Fans können beim kostenfreien Probetraining die evita E-Roller fahren oder bei der „evita-Challenge“ Kilometer sammeln. Liebhaber historischer Straßenbahnfahrzeuge sind herzlich zu Sonderfahrten eingeladen. Zusätzlich bietet die Stadt einen fahrscheinlosen Sonntag im öffentlichen Nahverkehr an. Das heißt von null bis 24 Uhr dürfen alle Busse und Bahnen im Jenaer Stadtgebiet entgeltfrei und ohne Fahrschein genutzt werden.

Details zu den Nahverkehrsaktionen:

  • Informationsstand „Die Lichtbahn“: Hunderte Innovationen verpackt in einem formschönen Design – mit diesen Worten präsentierte der Nahverkehr das Design seiner nächsten Straßenbahngeneration im September. Interessierte, die mehr zu dem Projekt, den technischen Besonderheiten oder der Gestaltung der „Lichtbahn“ wissen möchten, sind herzlich an den Infostand des Jenaer Nahverkehr am „Autofreien Tag“ eingeladen.

Ort: Eichplatz; Zeit: 11 bis 16 Uhr.

  • Verkehrsschule für Kinder: Wie verhalte ich mich sicher in Bus und Bahn? Wie stemple ich meinen Fahrschein? Was muss ich beim Ein- und Aussteigen beachten? Die Nahverkehrsmitarbeiter zeigen Ihren Sprösslingen, wie kinderleicht und dennoch sicher Bus- und Bahnfahren ist.

Ort: Eichplatz; Zeit: 11 bis 16 Uhr.

  • Kostenfreies evita-Probetraining: Leise, flott und wendig bilden die E-Roller des Jenaer Nahverkehrs eine umweltfreundliche Alternative zur herkömmlichen Autofahrt. Seit über einem Jahr erfreuen sich die zweirädrigen Verkehrsmittel in Jena wachsender Beliebtheit. Nun erhalten Sie die Chance, den smarten E-Roller mit dem Namen evita einmal auszuprobieren. Interessierte können sich bei einer Probefahrt von dem angenehmen Fahrgefühl überzeugen und unter fachmännischer Anleitung ein paar Meter fahren. Einzige Voraussetzung: Die Fahrer müssen im Besitz eines Moped-Führerscheins sein.

Ort: Eichplatz; Zeit: 11 bis 16 Uhr.

  • Die evita-Challenge: Leidenschaftliche evita-Fahrer stellen sich einer Herausforderung und finden heraus, wie weit sie mit dem E-Roller tatsächlich fahren können. Die Teilnehmer starten 11 Uhr auf dem Eichplatz. Wer bis 15:30 Uhr wieder auf dem Eichplatz ankommt und in der Zwischenzeit die meisten Kilometer gefahren ist, gewinnt einen Gratismonat für evita. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und wird vorab ausgelost. Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.
  • Sonderfahrten mit historischen Straßenbahnwagen: Wie fühlte sich das Straßenbahnfahren im letzten Jahrhundert an? Fans historischer Fahrzeuge können dieses Gefühl nacherleben bei den kostenfreien Sonderfahrten zum „Autofreien Tag“. So werden die älteste Straßenbahn des Nahverkehr-Fuhrparks, der Triebwagen 26, Baujahr 1929 und der Gotha-Triebwagen 101, Baujahr 1959, zwischen Ernst-Abbe-Platz, dem Bahnhof Göschwitz und Lobeda-West für Pendelfahrten eingesetzt. Den Fahrplan lesen Sie hier.