VMT-Servicetelefon 0361 19449
29.09.2020

ver.di-Streik: Jenaer Nahverkehr fährt ab Mittwoch wieder

„Normalbetrieb wird ab Mitternacht wieder hochgefahren“ / Schüler- und Pendlerbetrieb abgesichert

Jena (swj/sdr). Der Jenaer Nahverkehr wird heute Nacht gegen ca. 3 Uhr (Mittwoch, 30. September) wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Der 24-Stunden-Streik der Gewerkschaft ver.di soll gegen Mitternacht enden. „Damit werden wir schnellstmöglich wieder im Normalbetrieb fahren. Der morgendliche Pendlerverkehr und der Schülerverkehr werden wieder normal ablaufen“, so Andreas Möller, Geschäftsführer des Jenaer Nahverkehrs.

Wie viele andere Verkehrsbetriebe in ganz Deutschland musste der Jenaer Nahverkehr am heutigen Dienstag, 29. September, aufgrund des ver.di-Streiks seinen Linienbetrieb komplett einstellen. Daher fuhren keine Busse und Bahnen des Nahverkehrs.

„Fast alle unsere Fahrgäste haben sich in den vergangenen Monaten vorbildlich verhalten und die geltenden Hygienevorgaben umgesetzt und uns so enorm unterstützt. Gerade daher bedauere ich auch persönlich die gravierenden Einschränkungen für unsere Fahrgäste sehr. Wir als Nahverkehr hatten leider keine Möglichkeit, diesen Streik abzuwenden. Ganz im Gegenteil: Es gibt ja bereits einen Auftakttermin für Verhandlungen mit ver.di auf Landesebene im Oktober“, so Möller.

Vor Corona zählte der Jenaer Nahverkehr in Spitzenzeiten über 60.000 Fahrgäste täglich.