VMT-Servicetelefon 0361 19449
26.08.2020

Flexibel mobil: evita-Bahn nimmt Fahrt auf

Regelmäßige Probetrainings zum Fahren der E-Mopeds starten im September

Freie Fahrt für die frisch gestaltete evita-Bahn.

Der Fuhrpark des Jenaer Nahverkehrs hat Nachwuchs bekommen. Genau 116 kleine Fahrzeuge. Sie alle tragen den Namen evita, sind eigentlich E-Mopeds der Firma Kumpan und rollen seit über einer Woche durch unsere Stadt. Das Motto: Wo Bus und Bahn aufhören, fängt evita an! Um auf diese umweltfreundliche, geräuscharme und unkomplizierte Mobilität des evita-sharing aufmerksam zu machen, rollt zukünftig eine evita-Straßenbahn durch Jena. Am heutigen Mittwoch, 26. August 2020, wurde die von der Thüringer Werbeagentur Kartinka frisch gestaltete Bahn in einem Pressetermin der Öffentlichkeit präsentiert.

"Über 200 verifizierte Nutzer, 460 Fahrten und 2.340 gefahrene Kilometer – die e-Roller haben gut Fahrt aufgenommen", zog Geschäftsführer Andreas Möller vom Jenaer Nahverkehr ein erstes Resümee zwölf Tage nach Start des evita-sharing. Insgesamt sehe er die evitas als Ergänzung zum klassischen Nahverkehrs-Angebot aus Bus und Bahn. "Die Kundenreise wird nach dem Aussteigen an der Haltestelle nicht unterbrochen, sondern unsere Fahrgäste können diese bis vor ihre Haustüre mit sauberer Mobilität fortsetzen." Und auch so eigne sich der flotte Elektro-Roller für jede Fahrt – in jede Ecke und jeden Winkel der Stadt.

Alle Interessierten sind herzlich zu den kostenlosen Probetrainings auf dem Betriebshof des Jenaer Nahverkehrs eingeladen. Diese finden ab diesen September einmal monatlich, immer am ersten Montag im Monat, von 14 Uhr bis 16 Uhr, statt. Der nächste Termin ist der 7. September.

Für diese Termine bittet der Nahverkehr um Voranmeldung per E-Mail an marketing@nahverkehr-jena.de oder telefonisch unter der Nummer 03641-414 330. Uhrzeiten werden gern individuell abgestimmt.

Alle Infos zu evita finden Sie hier.

Gute Fahrt!