VMT-Servicetelefon 0361 19449
29.08.2019

Ein Paradies für „Pufferküsser“

Altes Straßenbahndepot öffnet zum Tag des offenen Denkmals – historische Bahnen fahren

Das Straßenbahndepot in der Dornburger Straße © Stadtwerke Jena

Vom Ziegelbau zum Stahlbeton – am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, öffnet der Jenaer Nahverkehr noch einmal das Alte Straßenbahndepot in der Dornburger Straße 17. Straßenbahnfans, liebevoll auch Pufferküsser genannt, historisch Interessierte, Kinder und Erwachsene, Alt und Jung sind herzlich eingeladen zwischen 12 und 17 Uhr, die Entwicklung der verkehrstechnischen Anlagen in der großen Wagenhalle zu erkunden. Zusätzlich können Gäste an Führungen durch die Wagenhalle und durch eine kleine historische Ausstellung teilnehmen. Diese starten jeweils 13:00 Uhr, 14:30 Uhr und 16 Uhr.

Am Tag des offenen Denkmals pendeln außerdem zwei historische Wagen (Gotha-Triebwagen 26 sowie 101) des Nahverkehrs zwischen den Haltestellen Nordschule und Lobeda-West und verstärken damit in dem Abschnitt den Fahrplan der Straßenbahn-Linie 1 (Zwätzen – Lobeda-West). Beide Wagen feiern in diesem Jahr Geburtstag: die 101 wird 60 und die 26 wird 90 Jahre alt.

Hier finden Sie den Sonderfahrplan des Triebwagens 101
Hier finden Sie den Sonderfahrplan des Triebwagens 26

Der Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) lädt anlässlich des Denkmaltages zum VMT-Entdeckertag ein und bietet Fahrgästen einen Sondertarif an. Die VMT-Tageskarte gilt auf der jeweils gewählten Relation nicht nur für eine, sondern für bis zu fünf gemeinsam reisende Personen. Für die historischen Fahrten kann darüber hinaus jedes an dem Tag gültige Ticket – ganz egal ob Einzelticket, Monatskarte oder Abonnement – verwendet werden. Erhältlich sind die Tickets im Servicecenter in der Holzmarkt-Passage, an den Automaten an den Haltestellen und in den Fahrzeugen. Ebenso können Tickets über die App MeinJena gekauft werden.